Überspringen zu Hauptinhalt

Werkstatt Theologische Geschlechterforschung – Folge 1: Kritische Männlichkeitsforschung

Kritische Männlichkeitsforschung? Was ist das? Welche Fragen wirft sie auf? Was interessiert Studierende an diesem Thema? Schließlich: Was hat dieser Forschungszweig mit Theologie zu tun?  

Antworten auf diese Fragen liefert diese Folge der Podcast-Reihe „Werkstatt Theologische Geschlechterforschung“. Sie ist das Ergebnis einer Lehrveranstaltung von Professorin Claudia Janssen, die im Wintersemester 2020/21 an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel (KiHo) stattgefunden hat. Sie hatte den Titel „Der gemachte Mann. Konstruktion und Krise von Männlichkeiten“, der dem Buch der australischen Soziologin Raewyn Connell entlehnt ist. Der Podcast informiert über aktuelle und wichtige Inhalte der Männlichkeitsforschung und bietet einen Einblick in die Auseinandersetzungen mit dem Thema, die die Teilnehmenden auch persönlich beschäftigt haben. Zudem zitiert er Bibeltexte aus dem Neuen Testament, die belegen, dass hegemoniale Männlichkeit schon vor rund 2.000 Jahren ein gesellschaftlich relevantes Thema war.

Mitwirkende: Benjamin Frensel, Fritjof Höke, Prof.‘in Dr. Claudia Janssen, Christine Kötz, Matthias Zech. (Dauer: 40 Minuten)

Die Podcast-Reihe „Werkstatt Theologische Geschlechterforschung“ gibt einen Einblick in die wissenschaftliche Diskussion zu Themen der Gender-Studies, wie sie an der KiHo im Rahmen des Faches Theologische Geschlechterforschung aufgearbeitet werden: Sie bietet fachliche Grundlagen und zugleich auch persönliche Statements.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche