Zwischenprüfung (Pfarramtsstudiengang)

Zum Abschluss des Grundstudiums findet die Zwischenprüfung statt. Bei der Meldung zur Zwischenprüfung sind bestimmte Leistungsnachweise vorzulegen; welche das sind, geht aus der Anmeldung (im Sekretariat erhältlich) hervor. Weitere Einzelheiten sind aus der Zwischenprüfungsordnung, die ebenfalls im Sekretariat erhältlich ist, zu ersehen. Nähere Auskünfte erteilt das Sekretariat.

Die Klausurtermine werden in jedem Semester am Schwarzen Brett ausgehängt, stehen im Vorlesungsverzeichnis oder können erfragt werden.

Zwischenprüfung (Magisterstudiengang)

Als Abschluß des Grundstudiums des Magisterstudienganges findet eine Zwischenprüfung statt. Die dafür geltende Ordnung ist im Sekretariat zu erhalten.

Akademische Grade

Der Grad eines „Magisters der Theologie“ (Mag.theol.) kann aufgrund einer Magisterarbeit und Magisterprüfung erworben werden.

Die Kirchliche Hochschule Wuppertal verleiht den Grad eines „Doktors der Theologie“ (Dr. theol.) aufgrund einer wissenschaftlichen Arbeit (Dissertation) und einer mündlichen Prüfung (Rigorosum).

Die Kirchliche Hochschule Wuppertal hat das Habilitationsrecht.

Die Gleichwertigkeit der akademischen Grade mit den entsprechenden Graden staatlicher Hochschule ist gemäß § 116 Abs. 3 des Gesetzes über die wissenschaftlichen Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen festgestellt.

Suche