Überspringen zu Hauptinhalt

Stabwechsel im Vorstand des KiHo-Fördervereins

Kirchengeschichtler folgt auf Kirchengeschichtler: Die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Kirchlichen Hochschule (KiHo) hat Prof. Dr. Hellmut Zschoch (rechts) zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Er folgt auf Prof. em. Dr. Manfred Schulze, der in dieser Position rund zehn Jahre tätig war.

Zschoch hat den Lehrstuhl für Kirchengeschichte an der Kirchlichen Hochschule in Wuppertal seit 1995 inne. Auch Schulze war von 1993 bis zu seiner Emeritierung 2009 als Professor für Kirchengeschichte an der KiHo in Wuppertal tätig. Die weiteren Mitglieder des Vorstands sind: Prof. em. Dr. Günter Ruddat, Pastor Dr. Holger Pyka, Dr. Ulrike Schrader (Begegnungsstätte Alte Synagoge) und Dr. Martin Hamburger (Direktor der Diakonie Wuppertal).

Der Förderverein der KiHo spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, das Lehren und Leben an der Kirchlichen Hochschule lebendig zu gestalten. Er unterstützt die wissenschaftliche und studentische Arbeit der Kirchlichen Hochschule, vor allem, wenn diese mit besonderen Veranstaltungen über den Rahmen der klassischen Hochschularbeit hinausreicht. Dazu gehört die Förderung von Exkursionen, Gastvorträgen, Symposien oder Studientagen. Zum Vereinszweck gehört zudem die Förderung von Treffen ehemaliger Studierender, Lehrender und interessierter Gemeindeglieder mit aktiven Hochschulmitgliedern. Ziel ist, das Gespräch der Generationen und der verschiedenen kirchlichen wie gesellschaftlichen Gruppen zu ermöglichen und zu stärken.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche