Überspringen zu Hauptinhalt

Post-Systematische Theologie I – Denkwege: Eine theologische Philosophie

Theologie ist ein Ex-plizieren, Im-plizieren und Kom-plizieren christlichen Wahrwertnehmens im Weg des Evangeliums, das organisch, aber unabschließbar offen erfolgt und jede Systembildung zum Post-Systematischen hin überschreiten muss.

Nach einer phänomenal begründeten, narrativ-ontologischen Neudefinition von Grundbegriffen wie Relation, Weglinie, Ereignis, Zeit, Raum, Zeichen, Metapher, Begriff, Name, Modell, Theorie, Kohärenz, Kausalität, Kontingenz, Subjekt, und Wahrheit befasst sich der Hauptteil mit Gottes dreifaltiger Selbstpräsentation im Wahrwertnehmen des Evangeliums. Abschließend werden die Konsequenzen für das Verständnis von Glaube und Religion, Historizität und Heiliger Schrift, den Vernunftbegriff sowie Interdisziplinarität und die Wissenschaftlichkeit der Theologie gezogen.

Leiden – Paderborn (Brill – Wilhelm Fink) 2020, XVI + 728 Seiten, 1 s/w Abb., 2 s/w Graf., Festeinband , € 149,00, ISBN 978-3-7705-6530-6 (Festeinband), ISBN: 978-3-8467-6530-2 (E-book)

https://doi.org/10.30965/9783846765302
An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche