skip to Main Content

Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel

Missionsstraße 9 b

42285 Wuppertal

0202 2820-144 (Dienstzimmer: Haus C 05)

0202 25323225 (privat)

konstanze.kemnitzer@kiho-wuppertal-bethel.de

Werdegang von Prof. Dr. Konstanze Evangelia Kemnitzer

27.3.1975

geboren in Münchberg,

vierte Tochter von E-M. und Pfarrer A. Kemnitzer,

Kindheit in Joditz und Woringen

1994

Abitur am Bernhard-Strigel-Gymnasium Memmingen

1994-1995

Praxisjahr für Theologiestudierende / Orgel D- Prüfung

1995-2001

Theologiestudium

WS 1995/96 bis WS 1996/97 Augustana-Hochschule, Neuendettelsau

SS 1997 bis WS 1997/98 Friedrich-Karls-Universität, Tübingen

SS 1998 bis SS 1999 Ludwig-Maximilians-Universität, München

WS 1999/00 bis SS 2001 Augustana-Hochschule, Neuendettelsau

2001/ I 1. Examen

2001- 2004

Vikariat in St. Oswald, Untersteinach bei Pfr. R. Pretzer

Dekanatsbeauftragte für „Brot für die Welt“

2003/ II 2. Examen

28.2.2004 Ordination durch Regionalbischof W. Beyhl

2004-2007

Pfarrerin z.A. mit Dienstauftrag an St. Markus, München Mitte

2005 Eheschließung mit Jan Kemnitzer

SS 2004 bis WS 2006/07 Promotionsstudiengang der evangelischen Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität, München

am Lehrstuhl Praktische Theologie bei Prof. Schibilsky (verst. 8.2.05)

Ab 4.4.05 Betreuung der Promotion durch Prof. Dr. K. Raschzok

25.2.05-9.3.07 Weiterbildung zur GfB(Gesellschaft für Bibliodrama)-geprüften Bibliodramatikerin bei Helmut Kreller, Nürnberg (Weitere Fortbildungen: „Bibliodramatisch predigen“, „Gruppenprozesse verstehen und anleiten“, „Das Ich in der Leitung“, „Psychodrama“, „Präsentationen“)

2007- 2015

Assistentin im Fach Praktische Theologie an der Augustana-Hochschule, Neuendettelsau

24.11.2008 Geburt der 1. Tochter Klara-Sophie Franziska

5.1.2011 Geburt der 2. Tochter Marie-Luise Claudia

9.6.2013 Geburt der 3. Tochter Rosa-Lia Katharina

2008

Promotion (summa cum laude) an der Augustana-Hochschule

mit der Promotionsarbeit: „Der ferne Nächste“. Zum Selbstverständnis der Aktion „Brot für die Welt“, Rigorosum 15.2.2008 (summa cum laude)

2008-2012

Uni-FEA-Mentorin (Mentorin der promovierenden bayerischen Pfarrerinnen und Pfarrer in den ersten Amtsjahren) und Mitglied im Leitungsteam des Konvents der bayerischen Pfarrerinnen und Pfarrer in der Wissenschaft, Pfarrverwalter-Mentorin

21.2.2013

Habilitation an der Augustana-Hochschule mit der Habilitationsschrift: Glaubenslebenslauf-Imanginationen. Eine theologische Untersuchung über Vorstellungen vom Glauben im Wandel der Lebensalter

1.7.2013

Ernennung zur Privatdozentin im Fach Praktische Theologie

26.3.2014

Secundo loco im Berufungsverfahren Lehrstuhl Praktische Theologie / Religionspädagogik (Nachfolge Prof. Dr. Christian Grethlein)

SoSe 2014

Lehrstuhlvertretung Praktische Theologie an der Augustana-Hochschule, Neuendettelsau

Mitglied der Prüfungskommission im Ersten Theologischen Examen 2015/II

Mai 2015 bis Januar 2016

Im familiären Interesse beurlaubt / Forschungsprojekt „Warholetics“ / weiterhin Lehrveranstaltungen als Privatdozentin

1.2.2016 – 1.12.2017

Geschäftsführende 1. Pfarrerin in Wassermungenau / Dekanat Windsbach / weiterhin Lehrveranstaltungen als Privatdozentin / Schulunterricht in allen Jahrgangsstufen und Schularten

Januar 2017

Berufenes Mitglied der Liturgischen Konferenz der EKD im Ausschuss „Psalmen predigen“

Dez 2017 bis März 2018

Im familiären Interesse beurlaubt

Ab 1.4.2018

Professorin für Praktische Theologie an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal

Aktuelle Projekte in Forschung und Lehre

Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland in Geschichte und Gegenwart, insbesondere: Akutelle Forschungsansätze zum Kindergottesdienst und das Potential generationenverbindender Gottesdienste

Imagination des Evangeliums als Leitbegriff und Metatheorie der Praktischen Theologie

Transparente Kreativität im Pfarrberuf

Andy Warhol und die Predigt (gemeinsam mit Prof. Raschzok, Neuendettelsau)

Fürbitten mit weltweitem Blick zum Zeitgeschehen (Theoriereflexion und Co-Autorin)

Veröffentlichungen Prof. Dr. Konstanze Evangelia Kemnitzer

1. Monographien

  • „Der ferne Nächste“. Zum Selbstverständnis der Aktion „Brot für die Welt“, Stuttgart 2008

  • Glaubenslebenslauf-Imaginationen. Eine theologische Untersuchung über Vorstellungen vom Glauben im Wandel der Lebensalter, Leipzig 2013

2. Herausgeberschaft

  • Modellhaftes Denken in der Praktischen Theologie. Festschrift für Klaus Raschzok, Leipzig 2014 (gemeinsam mit Andreas von Heyl)

  • Salutogenese im Raum der Kirche – Ein Handbuch (gemeinsam mit Andreas von Heyl und Klaus Raschzok), Leipzig 2015

3. Aufsätze

  • Podiumsdiskussion, in: Hanns Kerner (Hg.), Zwischen Heiligem Drama und Event. Auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Agende, Leipzig 2009

  • Orte: Heim(e) und Mobilität, in: Thomas Klie/Martina Kumlehn/Ralph Kunz (Hg.), Praktische Theologie des Alterns (Praktische Theologie im Wissenschaftsdiskurs 5), Berlin und New York 2009 (gemeinsam mit Klaus Raschzok), 283-310

  • Sing aktiv „Brot für die Welt“, in: Zeitschrift Praxis Gemeindepädagogik 3/2010, 34-36

  • Spieglein, Spieglein der Milieus. Für einen neuen Umgang mit Milieutheorien im Sinne einer ästhetisch orientierten Praktischen Theologie, in: Kirche und Kunst, 2011/1, 8-12

  • Das geheimnisvolle Lächeln der Ergrauten. Zeitgenössische Altersbilder vor dem Hintergrund des biblisch-antiken Altersdeutungsmodells, in: Zeitschrift für Gerontologie und Ethik 2012/1 Mit dem Alter kommt der Psalter? Ein Symposium zur Religiosität 66plus, 79-84

  • Von der Kunst, die Sprache des Glaubens als performativen Ereignisraum zu inszenieren. Trends und Tendenzen in der neueren Homiletik, in: Martin Fritz / Regina Fritz (Hg.), Sprachen des Glaubens, (Theologische Akzente Bd.7), Stuttgart 2013, 136-152

  • Martin Luthers Verständnis der Beichte, (gemeinsam mit Klaus Raschzok) in: Leppin, Volker / Schneider-Ludorff, Gury, Das Luther Lexikon, Regensburg 2014, 104-106

  • Martin Luthers Verständnis der Buße, (gemeinsam mit Klaus Raschzok) in: Leppin, Volker / Schneider-Ludorff, Gury, Das Luther Lexikon, Regensburg 2014, 132-134

  • Martin Luthers Verständnis der Seelsorge, (gemeinsam mit Klaus Raschzok) in: Leppin, Volker / Schneider-Ludorff, Gury, Das Luther Lexikon, Regensburg 2014, 633-634

  • Martin Luthers Verständnis des Morgen- und Abendsegens, (gemeinsam mit Klaus Raschzok) in: Leppin, Volker / Schneider-Ludorff, Gury, Das Luther Lexikon, Regensburg 2014, 37

  • Drum ist kein größer Trost auf Erden denn die Tauf.“ Martin Luthers Glaubensgestaltpraxis als Imaginationsraum Geistlicher Begleitung, in: Dorothea Greiner u.a. (Hrsg.), Geistliche Begleitung in evangelischer Perspektive. Modelle und Personen der Kirchengeschichte, Leipzig 2013, 102-119

  • Doch ist der am besten dran, der mit Andacht singen kann.“ Paul Gerhardts theologische Liedpoesie als performative Geistliche Begleitung, in: Dorothea Greiner u.a. (Hrsg.), Geistliche Begleitung in evangelischer Perspektive. Modelle und Personen der Kirchengeschichte, Leipzig 2013, 199-215

  • Ora et labora ut reget.” Frère Roger als Geistlicher Begleiter durch Taizé, in: Dorothea Greiner u.a. (Hrsg.), Geistliche Begleitung in evangelischer Perspektive. Modelle und Personen der Kirchengeschichte, Leipzig 2013, 314-338

  • Merkwürdigerweise haben sie mich auf dem ganzen Flug immer mit „Herr Pfarrer“ angeredet.“ Heinrich Albertz als geistlicher Begleiter freigepresster Häftlinge, in: Dorothea Greiner u.a. (Hrsg.), Geistliche Begleitung in evangelischer Perspektive. Modelle und Personen der Kirchengeschichte, Leipzig 2013, 345-355

  • Bilder religiöser Entwicklungoder: Wie kann man sich einen „Glaubenslebenslauf“ vorstellen?, in: P&S Magazin für Psychotherapie und Seelsorge 3/2013, 42-45

  • Das Generationenfest der Freiheit der Getauften. Konfirmation und Biographie aus theologischer Perspektive, in: Begleitband zur Ausstellung des Museum Kirche in Franken Bad Windsheim 2013, 11-22

  • Bibeltexte in 3D. Der „Textraum“ als Modell praktisch-theologischer Bibelhermeneutik, in: Heyl, Andreas von / Kemnitzer, Konstanze (Hrsg.), Modellhaftes Denken in der Praktischen Theologie. Festschrift für Klaus Raschzok, Leipzig 2014, 89-102

  • Verbunden im Gebet. Zum Desiderat einer Theologie der „Fürbitten zum Zeitgeschehen“, in: Binder, Tina / Jäger, Sarah (Hg.), Neues aus dem Puppenkoffer. Theologische Impulse zu Geschlecht, Macht, Liebe. Festschrift für Renate Jost, Berlin 2015, 119-133

  • Sprengkraft Fürbitte. Zur liturgischen Kunst des gottesdienstlichen Fürbittgebets, 2015, 167-178

  • Einführung: Salutogenese im Raum der Kirche ein Handbuch, in: von Heyl, Andreas / Kemnitzer, Konstanze / Raschzok, Klaus (Hg.), Salutogenese im Raum der Kirche – ein Handbuch, Leipzig 2015, 11-22

  • Ausbeutung, in: von Heyl, Andreas / Kemnitzer, Konstanze / Raschzok, Klaus (Hg.), Salutogenese im Raum der Kirche – ein Handbuch, Leipzig 2015, 317-328

  • Salutogenese in der Gottesdienstlehre (gemeinsam mit Klaus Raschzok), in: von Heyl, Andreas / Kemnitzer, Konstanze / Raschzok, Klaus (Hg.), Salutogenese im Raum der Kirche – ein Handbuch, Leipzig 2015, 535-560

  • Die Imagination vom Flaschenhals, in: Gerhard Maier (Hg), Lieber Pfarrberuf! Reflexionen, Erlebnisse und Ratschläge, Altenstadt 2015, 109-114

  • Glaubenslebenslauf-Imaginationen, in: Estudos Teológicos, v.55 – n.1 – jan/jun Sao Leopoldo 2015, 130-141

  • Martin Luther psychoanalytisch verstehen. Eine Auseinandersetzung mit Eriksons „Young man Luther“, in: Luther verstehen (erscheint 2016)

  • Martin Luther psychoanalytisch verstehen. Eine Auseinandersetzung mit Eriksons „Young man Luther“, in: Markus Buntfuß | Friedemann Barniske (Hrsg.), Luther verstehen. Person – Werk – Wirkung, Leipzig 2016,

  • Praktisch-theologische Reflexion und kirchentheoretische Konsequenzen der empirischen Studie „Arbeitnehmende und Kirche zwischen Nähe und Distanz“, (gemeinsam mit Klaus Raschzok), in: Johannes Rehm (Hrsg.), Kirche und Arbeiterfrage. Eine sozialwissenschaftlich-theologische Untersuchung zu Nähe und Distanz zwischen Arbeiterschaft und Evangelischer Kirche, Stuttgart 2017, 133-160

  • Gesund an Leib und Seele. Gesundheitsrisiko Pfarramt, in: Botschafter an Christi Statt. FS für Helmut Völkel, Leipzig 2017

  • Artikel zu Werner Gruehn, in: Festschrift für Richard Riess, Leipzig 2018 (erscheint demnächst)

  • Artikel zu Andreas von Heyl, in: Festschrift für Richard Riess, Leipzig 2018 (erscheint demnächst)

  • Artikel zu Christian Morgenthaler, in: Festschrift für Richard Riess, Leipzig 2018 (erscheint demnächst)

4. Rezensionen

  • Ein Schlaraffenland an Erkenntnissen zur Seelsorge. Rezension zu Christoph Morgenthaler, Seelsorge, Lehrbuch Praktische Theologie Bd. 3, in: P&S Magazin für Psychotherapie und Seelsorge 03.2009, 54

  • Jürgen Belz, Teilhabe und Mündigkeit. Eine religionspädagogische Untersuchung zu Leben und Werk Kurt Frörs, in: Gymnasialpädagogische Materialstelle der ELKB (Hg.), Arbeitshilfe für den evangelischen Religionsunterricht an Gymnasien, Folge 2011, 62-65

  • Perspektiven der Diakonie im gesellschaftlichen Wandel : eine Expertise / Uwe Becker (Hg.). Im Auftr. der Diakonischen Konferenz des Diakonischen Werks der Evangelischen Kirche in Deutschland. – 2. Auflage, Göttingen: Neukirchen-Vluyn : Neukirchener Theologie 2011, Theologische Revue 2012/3, 256-258

  • Kinder- und Jugendtheologie, in: Verkündigung und Forschung 59. Jg., Heft 2 (2014/2), 132-140

  • Christian Plate: Predigen in Person. Theorie und Praxis der Predigt im Gesamtwerk Otto Haendlers, in: Liturgie und Kultur. Zeitschrift der Liturgischen Konferenz für Gottesdienst, Musik und Kunst, 3/2014 (Im Anfang: das WORT… und Gott?), 86-87

  • Michaela Breckenfelder: Der Künstler als Theologe, in: Theologische Literaturzeitung 9/2015, Sp. 991-993

  • Lippelt, Peter, Postulierter Pragmatismus. Studien zur Theorie und Praxis evangelischer Predigt in der DDR (1949-1989), 6. Jg. 3/2015, in: Liturgie und Kultur. Zeitschrift der Liturgischen Konferenz für Gottesdienst, Musik und Kunst, 96-98

  • Christian Fröhling, Bild und Bildung. Die Relecture der Mystagogie Meister Eckharts, Stuttgart 2015, in: Theologische Literaturzeitung 2016

5. Tätigkeiten als Redakteurin

  • Michael Meyer-Blanck u.a. (Hrsg.), Gottesdienst feiern, Zur Zukunft der Agendenarbeit in den evangelischen Kirchen, Gütersloh 2009

  • Dorothea Greiner u.a. (Hrsg.), Geistlich Begleiten. Eine Bestandsaufnahme evangelischer Praxis, Leipzig 2011

  • Dorothea Greiner u.a. (Hrsg.), Geistliche Begleitung in evangelischer Perspektive. Modelle und Personen der Kirchengeschichte, Leipzig 2013

6. Predigthilfen

  • Gottes Spielregeln für eine gerechte Welt“. Gottesdienst im Advent, im Verlauf des Kirchenjahres und bei Gemeindefesten, in: „Brot für die Welt“-Gottesdienstheft 2006/07, S.8-19

  • „Brot für die Welt“-Predigt zum 1. Advent 2008, 50. Eröffnung der Aktion, in: „Brot für die Welt“-Gottesdienstheft 2008/2009

  • Bausteine für einen Abendmahlsgottesdienst mit dem Abendmahl-Teller Brot für die Welt, in: Diakonisches Werk der EKD (Hrsg.), Kommt, esset und trinket! (Gib uns unseren täglichen Fisch) Werkheft Jubiläumsprojekt Abendmahl-Teller aus Papua-Neuguinea, Stuttgart 2008, 14-18

  • Bausteine für einen Abendmahlsgottesdienst mit Konfirmandinnen und Konfirmanden / Jugendlichen und dem Abendmahl-Teller Brot für die Welt, in: Diakonisches Werk der EKD (Hrsg.), Kommt, esset und trinket! (Gib uns unseren täglichen Fisch) Werkheft Jubiläumsprojekt Abendmahl-Teller aus Papua-Neuguinea, Stuttgart 2008, 20-23

  • Bausteine für einen Abendmahlsgottesdienst mit Kindern, in: Diakonisches Werk der EKD (Hrsg.), Kommt, esset und trinket! (Gib uns unseren täglichen Fisch) Werkheft Jubiläumsprojekt Abendmahl-Teller aus Papua-Neuguinea, Stuttgart 2008, 28-29

  • Vom Erbarmen Christi für Trauernde, 16. Sonntag nach Trinitatis, 15.9.2013, Lk 7, 11-16, Göttinger Predigtmeditation, 3. Vierteljahresheft 2013, 67. Jahrgang, Heft 4, 400-404

7. Sonstiges

  • Blühendes Leben. Predigt am Sonntag Laetare zum Lied „Geh aus mein Herz und suche Freud“, in: Tilmann Haberer, Barbara Kittelberger, Rainer Schulz und Konstanze Kemnitzer, Invokationen. 400 Jahre Paul Gerhardt. Predigten, München 2007, 41-49

  • Gott ist der Herr!“ Warum es nichts bringt, nur über Gott zu reden, aber nicht mit ihm. Auslegung zu 1.Mose 3,1-5 in: Evangelisches Sonntagsblatt in Bayern, Nr.7, 13.2.2005, 2

  • Mehr als Spenden!? „Brot für die Welt“ in der Gemeinde. Gemeinsame Herausgabe der „Brot für die Welt“-Zentrale, Stuttgart mit dem Diakonischen Werk Hannover 2005

  • Kurzartikel zu aktuellen Themen der ökumenischen Diakonie, in: evangelisch. Mitgliederzeitung des Dekanats München. Aktuelle kirchliche Themen und Informationen 2005, 2006, 2007, 2008

  • Abendmahl mit Kindern. Die große Chance der Kleinen – und der Großen, in: Diakonisches Werk der EKD (Hrsg.), Kommt, esset und trinket! (Gib uns unseren täglichen Fisch) Werkheft Jubiläumsprojekt Abendmahl-Teller aus Papua-Neuguinea, Stuttgart 2008, 29

  • Der Brot-für-die-Welt-Abendmahl-Teller. Die Idee, in: in: Diakonisches Werk der EKD (Hrsg.), Kommt, esset und trinket! (Gib uns unseren täglichen Fisch) Werkheft Jubiläumsprojekt Abendmahl-Teller aus Papua-Neuguinea, Stuttgart 2008, 10-13

  • Konfi- und Präpiunterricht mit dem Brot für die Welt-Abendmahl-Teller, in: Diakonisches Werk der EKD (Hrsg.), Kommt, esset und trinket! (Gib uns unseren täglichen Fisch) Werkheft Jubiläumsprojekt Abendmahl-Teller aus Papua-Neuguinea, Stuttgart 2008, 24-26

  • Lieder: Wir suchen den Ort, wo Gerechtigkeit zählt, Nr. 4 und Brot für die Welt hat Geburtstag, Nr.5, in: Diakonie Bayern/Brot für die Welt, Brot-Lieder. 20 Lieder für Brot für die Welt, München 2009

  • Autorin im Herausgeberkreis der „Fürbitten mit weltweitem Blick zum Zeitgeschehen“, wöchentlich veröffentlicht durch das Eine-Welt-Zentrum Herne und Brot-für-die-Welt in Deutschland und Österreich

  • Luther, Luther, Luther! Kindermusical zur Reformation, gemeinsam mit Thomas Grillenberger, Wassermungenau 2017

Back To Top
×Close search
Suche