skip to Main Content

Maria-Birnbaum-Weg 3
35398 Gießen

Tel. 0641 / 36 05 75 67

holger.boeckel@kiho-wuppertal-bethel.de

Institutsleiter, Organisationsberater

Jahrgang 1966, verheiratet, 2 Kinder

Stationen in beruflicher Praxis, Forschung, Bildung und Ausbildung

Seit 2016: Leiter des AGAPLESION gAG Institut für Theologie-Diakonie-Ethik, Frankfurt/M.

Seit 2015: (nebenamtlicher) Direktor am Institut für Wirtschafts- und Sozialethik (IWS), Uni Marburg

Seit 2013: Privatdozent Kirchliche Hochschule Wuppertal/BETHEL, Habilitation zum Thema Führen und Leiten, Venia Legendi im Fach Praktische Theologie; Lehrtätigkeit am Institut für Diakoniewissenschaft und DiakonieManagement (IDM), Bielefeld

2005: Zertifikation zum Organisationsberater (IPOS / EKHN), Strategie- und Teamentwicklung in Kirchen, Verwaltungen und Unternehmen

2004-2016: Lehraufträge in Wirtschaftsethik, Führungssoziologie und Sozialkompetenz, Führung in Netzwerken (Technische Hochschule Mittelhessen (THM), Hochschule Heilbronn (HHN, Technik. Wirtschaft. Informatik), FOM Hochschule für Oekonomie & Management, Frankfurt)

2003-2016: Hochschulpfarrer in der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) Gießen

Mitglied der X. und XI. Synode der EKHN, Vors. im Bildungsausschuss

2001-2003: Pfarrer im Probedienst in Nanzenbach und Eibach, Dekanat Dillenburg (EKHN)

1995-2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Martin-Luther-Universität in Halle (Saale), Institut für Praktische Theologie und Religionspädagogik.

Lehr- und Forschungstätigkeit im Fach Praktische Theologie und Ethik, Praktikumsbegleitung, Vortragstätigkeit, Auslandsaufenthalt (u. a. academy of homiletics, USA), Internationale Fachtagungen

1998 Promotion zum Dr. theol. der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (magna cum laude) im Bereich Spiritualität und Gemeindeaufbau (Praktische Theologie)

1994 – 1995 Tutor an der Evangelischen Fachhochschule (EFH) in Darmstadt (Sozialwissenschaft)

1986 – 1994 Studium der Theologie in Oberursel, Heidelberg, Mainz und Vikariat (EKHN)

1985 – 1986 Berufliches Praktikum in der Hessischen Steuerverwaltung (Frankfurt)

1985 Abitur in Alsfeld (Hessen)

Praktische Theologie: Führen und Leiten/Kybernetik und Gemeindeaufbau, Spiritualität, Homiletik/Liturgik und Kulturwissenschaft; Religionspädagogik: Glaubensentwicklung, Popkultur

Wirtschaftsethik: Führungsverantwortung in Organisationen und Unternehmen

Beratung: Begleitung und Entwicklung von Leitungsteams in Kirche, Verwaltung, Unternehmen

Sonstiges: Beirat der überkonfessionellen Akademie Kloster Eberbach. Werte in Wirtschaft und Gesellschaft e.V., politisch-historische Aufarbeitung der SED-Dikatur / innerdeutsche Grenze

Monographien

Inszenierung als Leitmotiv in Praktischer Theologie und Religionspädagogik. Theatrale Aspekte in Kultur, Kirche und evangelischer Bildung. EB-Verlag, Berlin (2017), 336S.

Einführung in die Wirtschafts- und Unternehmensethik. Begründung aus ihren kulturellen, religiösen und ökonomischen Wurzeln. Ein Lehrbuch. EB-Verlag, Berlin (2015), 209S.

Führen und Leiten. Dimensionen eines evangelischen Führungsverständnisses. Ein Handbuch. EB-Verlag, Berlin (1. Aufl. 2014, 2., überarbeitete und aktualisierte Auflage 2016), 791S. Veröffentlichung der Habilitationsschrift „Führen und Leiten in der Evangelischen Kirche. Theoretische und empirische Analysen zum protestantischen Führungsverständnis“ an der kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel 2013)

Gemeindeaufbau im Kontext charismatischer Erneuerung. Theoretische und empirische Rekonstruktion eines kybernetischen Ansatzes unter Berücksichtigung wesentlicher Aspekte selbstorganisierender sozialer Systeme. Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig (1999), 458S. (Veröffentlichung der gleichnamigen Dissertation an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1998)

Sammelband

Vielfältige Vernetzung. Hinauswachsen aus der Großkirche. EB-Verlag, Berlin (= Netzwerk Kirche, Bd. 7, 2016), hg. zusammen mit Wolfgang Nethöfel und Steffen Merle, 348S.

Einzelbeiträge / Aufsätze / Artikel

Gehört der Bezug auf Gott zur politischen Grundlage Europas? Die Bedeutung christlicher Orientierung für das zukünftige Europa am Beispiel der Präambel Europäischer Grundverträge. In: FS H. Stadelmann (2017), S.

Inszenierung als Gottesdienst. Perspektiven eines neueren homiletisch-liturgischen Leitmotivs. In: H. Böckel, Inszenierung als Leitmotiv in Praktischer Theologie und Religionspädagogik (2017), S.15-124.

Eines Tages, Baby, werden wir alt sein.“ Inszenierung und Glaubensentwicklung im Lebenslauf. In: H. Böckel, Inszenierung als Leitmotiv in Praktischer Theologie und Religionspädagogik (2017), S.125-166.

Inszenierung und Religion in der Popmusik: neuere kulturhermeneutische und religionspädagogische Herausforderungen und Perspektiven. In: H. Böckel, Inszenierung als Leitmotiv in Praktischer Theologie und Religionspädagogik (2017), S.167-238.

Inszenierung und Führung. Grundlagen und Perspektiven einer neuen Verhältnisbestimmung. In: H. Böckel, Inszenierung als Leitmotiv in Praktischer Theologie und Religionspädagogik (2017), S.239-282.

Neuformatierung der Praktischen Theologie? Eine kritische Auseinandersetzung mit der „Theorie der Kommunikation des Evangeliums in der Gegenwart“. In: H. Böckel, Inszenierung als Leitmotiv in Praktischer Theologie und Religionspädagogik (2017), S.283-315.

Grundlagen der Führung in kirchlich-diakonischen Netzwerken. Praktisch-theologische Perspektiven auf dem Weg zu einer integrierten Netzwerktheorie. In: W. Nethöfel, H. Böckel, S. Merle (Hg.), Vielfältige Vernetzung. Hinauswachsen aus der Großkirche ((= Netzwerk Kirche, Bd. 7, 2016), S.77-165

Art. Kirchenleitung. In: ELThG, Bd. 2 (2016), S.

Optionen zum Umgang mit entstehenden innovativen Netzwerken aus der institutionslogischen Perspektive verfasster Kirchen. = Anhang 2 in: EKD-Zentrum für Mission in der Region, Dortmund (Hg.), Von der Institution zum Netzwerk. Ermöglichen. Wahrnehmen. Entwickeln. Erreichen; ZMiR:doku 8-16. Dokumentation des Werkstattgesprächs am 20.06.2016 in Berlin (2017), S.25-27

Führen in vernetzten Bezügen – praktisch-theologische Thesen zur Steuerung in kirchlich-diakonischen Kontexten. Antrittsvorlesung am 23.01.2015 im Institut für Diakoniewissenschaft und Diakoniemanagement (IDM) Bielefeld. Aufrufbar unter: http://www.diakoniewissenschaft-idm.de/index.php?article_id=173

Glaubensentwicklung im Lebenslauf. In: Tobias Faix, Martin Hofmann, Tobias Künkler (Hg.), Warum wir mündig glauben dürfen. Wege zu einem widerstandsfähigen Glaubensleben (2015), S.40-54

Organisationsentwicklung (zus. mit W. Nethöfel). In: Ralph Kunz, Thomas Schlag (Hg.), Handbuch für Kirchen- und Gemeindeentwicklung (2014), S.469-478

If God is a DJ… Religiöse Elemente in der Popmusik als Herausforderung für die Religionspädagogik. In: GHHXXIV (2013), S.75-130

Die Kunst des Abschieds. Lassen als kybernetische Kompetenz. In: Brennpunkt Gemeinde. Impulse für missionarische Verkündigung und Gemeindeaufbau 4.2013 (AMD im Verbund der Diakonie (Hg.)), S.128-131; zuerst veröffentlicht in: Kirche in Bewegung Mai 2010 (Gemeindekolleg der VELKD, Neudietendorf (Hg.)), S.11-14 sowie in: GHH XIX (2010), S.93-99 und in: GGH Sonderausgabe XXI (Magister, Mystiker, Manager – Meiser Eckharts integrale Spiritualität, 2011), S.148-153.

Der Gottesdienst als spirituelles Angebot. In: GHH XXII (2012), S.145-156

Von der Zukunft her denken. Die ESG von morgen als kirchlicher Ort in Gießen. In: GHH XVIII (2010), S. 10-15.

Durch Werte führen – gerade in der Krise? Erweiterte Fassung des gleichnamigen Vortrages auf der Jahrestagung „Netzwerk Kirchenreform“ im Rahmen des 4. KVI – Kongresses am 08.06.2009 in Mainz. In: GHH XVII (2009), S.123-137

Das „christliche Menschenbild“ – Grundlage für gesellschaftliches Handeln? Überarbeitete Fassung eines Vortrags vom 06.02.09 auf der Tagung „Die christlich-demokratische Idee“ der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kassel. In: GHH XV (2008/2009), S.140-161.

Glaube, Gewissen und Freiheit. Orientierungspunkte zum Handeln in Gesellschaft und Wirtschaft. Erweiterte Fassung eines Vortrags in der Reihe „Eberbacher Impulse“ der Akademie Kloster Eberbach – Werte in Wirtschaft und Gesellschaft e.V., Kloster Eberbach, 04.07.2007. In: GHH XIV (2007/2008), S.105-120.

Zukunftsperspektiven für die ESG ausgehend vom Handlungsfeld Gottesdienst. In: GHH XII (2007, Sonderausgabe zum 60jährigen Jubiläum der ESG), S.91-125

Werte – Spiritualität – Leitung. Grundlagen auf dem Weg zu einer christlichen Führungstheorie. In: GHH XI (2006/2007) S.142-174

Wirtschaftsethik – Idee und Notwendigkeit. Überarbeitete Fassung des Vortrags in der Reihe „Wirtschaftsethik – Erfolg und Ethik oder Erfolg oder Ethik“, 31.05.2006, FH Gießen-Friedberg, Friedberg. In: GHH X (2006) S. 89-113

Willow Creek und Co. Ein US-amerikanisches Gemeinde- bzw. Gottesdienstmodell als Impuls zur „empirischen Wende“ im Gemeindeaufbau. In: Theologisches Gespräch 30. Jahrgang 3/2006, S.105-122

Gottesbezug in der Europäischen Verfassung? Kulturelle Grundlagen für das politische Europa der Zukunft. Überarbeitete Fassung des gleichnamigen Vortrags vom 19.10.2005, FH Gießen-Friedberg, Friedberg. In: F.-K. Feyerabend, R. Malzacher (Hg.), Europa – Aktuelle Aspekte und Entwicklungen. Perspektiven in schwierigem Umfeld (= Berichte aus Theorie und Praxis Bd.15), Gießen 2006, sowie in: GHH IX (2005/2006), S.75-88

Führung und Organisationsentwicklung. Grunddimensionen einer systemischen Führungstheorie unter besonderer Berücksichtigung sozialer und kirchlicher Einrichtungen.

In: GHH VIII (2005) S.93-127

Fundamentalismus und die biographischen Phasen religiöser Entwicklung. In: GHH V (2003/2004) S.165-183

Artikel „Ernst Modersohn“ in: RGG 4. Auflage (1999-2005) Bd.5, S.1389

Artikel “Geistliche Gemeindeerneuerung (GGE)”. In: RGG (“Religion in Geschichte und Gegenwart”) 4. Auflage (1999-2005) Bd. 3 S. 594

Artikel “Kirche, Gemeinde und Priestertum aller Getauften”. In: VELKD (Hg.); EKK (Evangelischer Erwachsenenkatechismus der VELKD (Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche in Deutschland) 6. Auflage (2000) S.610-631 („Arbeiten am Entwurf“)

Gemeinde für andere – ein US-amerikanisches Gemeindemodell und seine Diskussion in Deutschland. In: theologische beiträge 3/98, S. 152-171

Rezensionen

Cornelius Keppeler, Perspektivische Personalführung. Die katholische Soziallehre als Grundlage für eine zeitgemäße Führungskultur (Marburg 2014). In: ThLZ 140 (2015) 10, S.1149-1150

Peter Zimmerling, Die charismatischen Bewegungen. Theologie, Spiritualität, Anstöße zum Gespräch. (Göttingen 2001). In: ThLZ 127 (2002) 12, S.1354-1356

Ralph Kunz-Herzog, Theorie des Gemeindeaufbaus. Ekklesiologische, soziologische und frömmigkeitstheoretische Aspekte. (Zürich 1997). In: ThLZ 126 (2001) 6, S.675-677

Michael Blömer, Die Kirchengemeinde als Unternehmen. Die Marketing- und Managementprinzipien der US-amerikanischen Gemeindewachstumsbewegung (Münster 1998). In: theologische beiträge 1/2000, S.57-59

G. und A. Wenzelmann, Geist und Gemeinde. Beiträge zu Charisma und Theologie (Hamburg 1998). In: ThLZ 124 (1999) 10, S.1063-1065

K. Douglass, Gottes Liebe feiern. Aufbruch zum neuen Gottesdienst (Emmelsbüll, 1998). In: Theologische Literaturzeitung (ThLZ) 124 (1999) 3, S.948-950

Predigten

Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft und eine Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht (Heb.11,1), Hochschul-Gemeindegottesdienst, Petruskirche Gießen vom 10.07.2016. In: GHH XVIII (2016), S.25-33

Gott in der Stadt (Apg.17,17-31), Hochschul-Gemeindegottesdienst, Petruskirche Gießen vom 05.06.2016. In: GHH XVIII (2016), S.20-24

Bleibt alles anders… (Pred.3,1-14), Hochschul-Gemeindegottesdienst, Petruskirche Gießen vom 17.04.2016. In: GHH XVIII (2016), S.15-19

Fremd (1.Mose12,1-2), Ev. Johanneskirche Gießen vom 11.01.2015. In: GHH XXVII (2015), S.27-32

Predigt zum 25. Jahrestag des „Mauerfalls“ (1.Thess.5,1-11), Ev. Johanneskirche in Gießen vom 09.11.2014. In: GHH XXVII (2015), S.33-42

Garten (Kol.1,15-16a,17), Predigt anlässlich der Landesgartenschau 2014 in der (dortigen) EKHN-„Lichtkirche“ in Gießen. In: GHH XXVI (2014), S.23-27

Zweifel (Hebr.11,1). Predigt im Frequenz-Gottesdienst, Ev. Johanneskirche Gießen vom 29.06.2011. In: GHH XXII (2012), S. 41-46

Global (Mt.25,37-40). Predigt im Frequenz-Gottesdienst, Ev. Johanneskirche Gießen vom 16.02.2011. In: GHH XX (2011), S. 36-48

Ankommen (Lk.9,24-25.57-62); Predigt im Frequenz-Gottesdienst, Ev. Johanneskirche Gießen vom 30.06.2010. In: GHH XIX (2010), S. 84-91

Verändern (Mk.10,17-23.25-27); Predigt im Frequenz-Gottesdienst, Ev. Johanneskirche Gießen vom 04.11.2009. In: GHH XVIII (2010) S. 70-81

Beten nach Zahlen (Mt.6,7-15); Anspiel und Predigt, Gottesdienst im Mathematikum Gießen vom 17.05.09. In: GHH XVII (2009) S. 43-56

Das Lebens-Experiment (Mat.13,53-58), 3 Theaterszenen und 1 Predigt, Gottesdienst im Mathematikum Gießen vom 18.05.08. In: GHH XV (2008/2009) S. 31-40

Wozu um alles in der Welt lebe ich? (Mat.25,14-30). In: GHH XIV (2007/2008) S.60-70

Den Glauben bezeugen (Heb.11,3). Predigt im Eröffnungsgottesdienst der 7. Tagung der X. Synode der EKHN, Ev. Heiliggeist-Kirche Frankfurt am Main, vom 25.04.2007. In: GHH XII (2007) S.62-68

Gemeinde – Gemeinschaft (1.Thess. 5,14-24). In: GHH XI (2006/2007) S.44-50

Alles über Ostern (Joh.20,11-18). In: GHH X (2006) S.46-60

Neue Energie: Gottes Kraftquelle (4.Mose 6,22-27). In: GHH IX (2005/2006) S.47-60

Die Kunst zu leben – Weniger ist mehr? (Lukas 9,10-17). In: GHH VIII (2005) S.15-21

Jesus und das Dilemma der Ernte, oder: Ohne Herausforderungen kein Wachstum (Mt.9,35-38). In: GHH VII (2004/2005) S.7-15

Ist Gott ein Mathematiker? (1. Mose 1,16); Gottesdienst im Mathematikum Gießen In: GHH VI (2004) S.42-47

Die Wahrheit in den Religionen (Joh.14,6). In: GHH VI (2004) S.31-41

Gott im Schema? (Jes.55,6-12a). In: GHH V (2003/2004) S.14-20

Herausgeberschaft, sonstige Veröffentlichungen

Herausgeberschaft:

Zusammen mit Wolfgang Nethöfel, Steffen Merle: Vielfältige Vernetzung. Hinauswachsen aus der Großkirche, EB-Verlag Berlin (= Netzwerk Kirche, Bd. 7, 2016), 348S.

2003-2015: Zusammen mit Wolfgang Achtner, Doris Kreuzkamp: Giessener Hochschulgespräche und Hochschulpredigten. Predigten, Vorträge, Aufsätze im interdisziplinären Dialog zwischen Theologie, Natur- und Humanwissenschaften (GHH)

Predigtreihe:

Den Traum leben – die Berufung ergreifen = GHH XVI (2009, Sonderausgabe) Erweiterte und überarbeitete Fassung der gleichnamigen Predigt-Themenreihe im „Punkt18-Gottesdienst“, 90S.

Andachten:

Point Alpha und der Weg der Hoffnung – vom heißen Ort im kalten Krieg zum Lernort der Freiheit. Andacht zu Beginn des „Hoffnungsweges“ (Pilgerweg) Rasdorf-Point Alpha, vom 09.09.2014. In: GHH XXVII (2016), S.43-45

Danke. Andacht zum Beginn des WS 2014/15 in der ESG vom 21.10.2014. In: GHH XXVII (2016), S.46-50

Kurzandachten (Presse, in Auswahl):

Sehnsucht nach Leben. Warum gerade die Urlaubszeit voller Religion stecken kann. In: Evangelische Sonntags-Zeitung vom 06.07.2008, S.3

Ich denke an die früheren Zeiten (Gedanken zum Sonntag), Giessener Allgemeine Zeitung vom 17.10.2010

Beten nach Zahlen (Gedanken zum Sonntag), Giessener Allgemeine Zeitung vom 10.05.2009, S.7

Alle Jahre wieder (Gedanken zum Sonntag), Giessener Allgemeine Zeitung vom 26.11.2006, S.11

Holger Boeckel

Back To Top
×Close search
Suche