skip to Main Content

Brinkstraße 48
33659 Bielefeld

Tel. 0521 / 40 33 33

hb@hermernst.de

Geboren am 1. Februar 1932 in Freudenstadt.

1952      Abitur am Schubart-Gymnasium in Aalen (Württbg.)

1952-1958  Studium an den Universitäten Tübingen, Reading (Engl.) und Heidelberg.

1958      Staatsprüfung für das wissenschaftliche Lehramt an Höheren Schulen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Geschichte an der Universität Heidelberg.

1960      Promotion im  Fach Philosophie in Heidelberg bei den Professoren Karl Löwith und Hans Georg Gadamer.

1961-1967  Wissenschaftlicher Assistent am Philosophischen Seminar der Universität Heidelberg

1967-1973   Akademischer Rat am Philosophischen Seminar der Universität Heidelberg.

1973      Berufung auf den Lehrstuhl für Philosophie an der Kirchlichen Hochschule Bethel.

Seit 1990  Mitglied der Ethik-Kommission der von Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel.

1997      Mit Erreichen der Altersgrenze emeritiert.

Studien zu Tierethik, zum Weltbegriff, ein Projekt zur anthropologischen Ortsbestimmung der Ethik: Animal rationale

Albert Camus, zur Verleihung des Nobelpreises, Ruperto -Carola 23 (1958), 8f.

Realität und Reflexion. Studien zu Hegels Philosophie der Natur . Diss. Heidelberg 1962, Rotaprint 116 S.

Art. Materialismus II. Philosophisch. RGG 3.Aufl. IV (1960), 800-803.

Art. Utilitarismus, RGG 3. Aufl. VI (1962), 1216f.

Diskussionsbericht über „Säkularisation“, in: Die Philosophie und die Frage nach dem Fortschritt (1964), 333-338.

Nach dem Ende der Metaphysik, FAZ (1967), Nr. 7.

Hermann Braun, Manfred Riedel (Hg.), Natur und Geschichte. FS Karl Löwith (1967), 473 Seiten

Empirismus in der Transzendentalphilosophie, in: Natur und Geschichte, FS Karl Löwith (1967), 39-62.

Differenzen – Bemerkungen zu einem Buch von Helmut Girndt, in:Hegel-Studien Band IV (1967), 288-299.

Zum Verhältnis von Hermeneutik und Ontologie, in Rüdiger Bubner, Konrad Cramer, Reiner Wiehl (Hg), FS Hans- Georg Gadamer, Dialektik und Hermeuti, II (1970), 201-218.

Zur Interpretation der Hegelschen Wendung: frei entlassen. Actes du IIIeme Congrés International de L‘Association Internationale pour L‘Etude de la Philosophie de Hegel, Lille (1970), 51-64.

Philosophie für freie Geistes. Zu Hegels Manuskript:…eine Ethik., in: Hegel-Studien Bh.9 (1973), 17-35.

Philosophische Fragen im Verhältnis der Theologie zu den Humanwissenschaften. WuD 13 (1975), 105-112.

Religion und Philosophie beim frühen Hegel. WuD 14 (1977). 153-164.

Vorwort zu; Glaube-Erfahrung-Theologie. theologische Woche Bethel 1977, Bethel 19 (1978), 1-3.

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling (1775-1854), in: Otfried Höffe (Hg.), Klassiker der Philosophie, Band 2 (1981), 93-114.

Art. „Materialismus und Idealismus“, GG III (1982), 977-1019.

Spinozismus in Hegels Wissenschaft der Logik, in: Hegel-Studien 17 (1982),33-74.

Literaturbericht über Michael Theunissen, Sein und Schein. Die kritische Funktion der Hegelschen Logik (Frankfurt 1978) und Hans Friedrich Fulda, Rolf Peter Horstmann, Michael Theunissen, Kritische Darstellung der Metaphysik. Eine Diskussion über Hegels „Logik“ (Frankfurt 1980), in: Hegel-Studien 17 (1982), 244-251.

Normenwandel als Problem der Praktischen Philosophie, in: Normenwandel und Normenbegründung – ein Projekt (Hg. von Jens Uwe Schmidt), in: Der altsprachliche Unterricht 26/2 (1983), 5-19.

Art. „Existenzphilosophie“, in Taschenlexikon Religion und theologie, hg. von Erwin Fahlbusch, Band 2, Göttingen 1983, 84 – 87

Art. „Ontologie“, in Taschenlexikon Religion und Theologie, hg. vn Erwin Fahlbusch, Band 4, Göttingen 1983, 51-54

Martin Luther und der Humanismus, WuD 18 (1985) 181-196.

Das Widerstandsrecht in der Rechtsphilosophie der Neuzeit, in: F.M.Hofmann, Eberhard Mechels (Hg.), Tu deinen Mund auf für die Stummen. Beiträge zu einer solidarischen Praxis der christlichen Gemeinde, FS Wolfgang Schweitzer (1986), 101-114.

Hermann Braun, Günter Figal, Ulrich J. Körtner, Meinen religiöse Sätze, was sie sagen? WuD 19 (1987), 221-235.

Ein Bedürfnis nach Schelling (Sammelrezension), 1.und 2.Teil, PhR 37 (1990),160196 und 298-326.

Die Anfälligkeit des Prinzipiellen. Existenzphilosophie und Philosophische Anthropologie vor und nach 1933, in; Perspektiven der Philosophie, N. Jb. 1991, 345-383

Art. „Welt“, GG 7 (1992), 433-510.

Vernünftig von Gott reden. Probleme gegenwärtiger Religionsphilosophie, in: Michael Klessmann, K. Lückel (Hg.), Zwischenbilanz: Pastoralpsychologische Herausforderungen. Im Spannungsfeld von Theologie und Humanwissenschaften.

FS Klaus Winkler (1994), 100-112.

Der kalte Engel. Friedrich Nietzsche – Verkünder des Unerhörten- EK 11 (1994), 664ff.

„Wir sahen…, wie er ein liebevoller Vater wurde, ein allgemeiner Menschenfreund…“ – Kann die Theologie als Anthropologie überleben? WuD 24 (1997), 51-65

Wer denkt spekulativ?, in S.Maser, E Schlarb (Hg.), Text und Geschichte, FS Dieter Lührmann, Marburg (199), 19-24.

Die Welt der Natur und die Weisheit der Welt -Kosmologisches Defizit im Denken der Neuzeit, in: F.J. Wetz, H. Timm (Hg.), Die Kunst des Überlebens. Nachdenken über Hans Blumenberg, Frankfurt (1999), 370-391.

Säkulare Spiritualität WuD 25 (1999), 331-346.

Reden mit Gott? Ein Versuch über das Gebet. WuD 26 (2001, 307-321.

Kitsch in der christlichen Theologie, in: Wolfgang Braungart (Hg.), Kitsch. Faszination und Herausforderung des Banalen und Trivialen, Tübingen 2002, 101-115.

Gott, die Philologie – und die Philosophie? WuD 27 (2003), 33-36.

Wanderer auf Erden, nicht Reisender nach einem letzten Ziel- Nietzsches philosophischer Abgesang auf das Christentum.  in: Daniel Mourkojannis, Rüdiger Schmidt – Grépály (Hg.), Nietzsche im Christentum, Theologische Perspektiven nach Nietzsches Proklamation des Todes Gottes. Beiträge zu Friedrich Nietzsche, Band 8, Basel 2004, 45 – 62

Art. „Welt“ II (Cusanus bis Nietzsche, in: HWBPH, Band 12.(2004), 411-423

Ein Brief über die Offenbarung des Johannes, in:  Die kleine Prophetin – Kirche leiten, FS Gerrit Noltensmeier, hg. von Martin Böttcher, Arno Schilberg, Andreas – Christian Tübler, Wuppertal 2005, 37-46

Josef Pieper‘s Early Sociological Writings, in: A Cosmopolitan Hermit. Modernity and Tradition in the Philosophy of Josef Pieper. Edited by Bernard Schumacher, The Catholic University of America Press 2009,  88 – 115.

Nietzsche im theologischen Diskurs, In ThR, Heft 1, 2010, 1-44.

Rezension zu Philipp Stoellger, Metapher und Lebenswelt, Tübingen 2000, in THR Heft 4, 2010, 500-506

Verden  – Welt  av Hermann Braun er oversatt fra tysk av Anne Katrine Westbye og Helge Jordheim, UNIPUP Norwegen 2011 (Eine Übersetzung meines Artikels „Welt“ aus GG 7 1992 ins Norwegische und einem  die Thematik weiterentwickelnden Beitrag von Helge Jordheim und Erling Sandmo) , 158 Seiten

Außerdem:

Thilo Holzmüller/ Karl Norbert Ihmig (Hg.), Zugänge zur Wirklichkeit. Theologie und Philosophie im Dialog.  FS Hermann Braun. Bielefeld 1997, 215 S.

Stand: 6.1.2015

Hermann Braun

Back To Top
×Close search
Suche