skip to Main Content

„PFAHL IM FLEISCH“. KIERKEGAARDS PAULUSLEKTÜRE. DIE KOPENHAGENER DISPUTATION

Nr: 404
Fach: ST
Art: Seminar
Semesterwochenstunden: 2
Dozenten: von Soosten
Verwendbarkeit: AM ST, BM ST, WB, WM Ph
Termin:
Ort: 
Hinweise:

Blockveranstaltung: 31.7.-4.8.18, voraussichtlich in Kopenhagen

Inhalt

Menschen sehnen sich nach Ewigkeit. Zugleich sind sie eingebunden in ihre irdischen und begrenzten Belange. Ist noch Trost in der Welt? Sören Kierkegaard, der letzte Dandy aus Kopenhagen, der sich selbst als „Spion Gottes“ bezeichnete, hat diesen Grundkonflikt menschlicher Existenz in seinen pathologischen Dimensionen und in einer Überspannung seiner Leidenschaft für die Umwendung der Zeit in der Zeit mit Pathos durchmessen: als Leiden an der Zeit (Angst, Verzweiflung, Leiden) im Anhauch des Inkommensurablen, das einzig Trost gewähren könne. Parallel (an vier Schreibtischen) zu seinen Existenzschriften (Begriff Angst, Krankheit zum Tode, Philosophische Brocken) arbeitete er an „Erbaulichen Schriften“, eine ganz eigene rhetorische Gattung aus Verkündigung und Erbauung (Trost des angefochtenen Glaubens). Nicht von ungefähr hatte Kierkegaard ein gutes Gespür für zwiegespaltene Existenzen aus den Anfangsgründen des Christentums: zum Beispiel für die Figur des Saulus/Paulus. Das Seminar wird sich mit der Paulusexegese des Kierkegaard beschäftigen: „Die Offenbarungen mögen noch so überwältigend sein. Darum wurde mir, damit ich mich nicht überhebe, ein Stachel ins Fleisch gegeben, ein Satansengel, der mich schlagen soll, damit ich mich nicht überhebe.“ (2.Korinther 12, 7). Dieser Spruch des Paulus (in der Auslegung Kierkegaards) ist der Ausgangsimpuls für die religionshermeneutischen Invektiven des Seminars.

Literatur

Sören Kierkegaard: Der Pfahl im Fleisch, in: ders.: Erbauliche Reden 1844/45
(GW 13.und14.Abth.), 35-55. – Weitere Literatur wird in der Vorbereitungssitzung
bekannt gegeben.

Voraussetzungen

Das Seminar (Close Lecture) mündet in eine Disputation im alten Stil. Drei aus
einer Klasse gegen Drei aus der anderen Klasse (Thesen und Probationes -
Zuhörer und Kommentare). – Da das Blockseminar aller Voraussicht nach in
Kopenhagen stattfinden wird, wird es rechtzeitig genauere Informationen über
die näheren Modalitäten des Seminars geben. Eine Informationsveranstaltung
und Vorbereitungssitzung erfolgt im Beginn des Semesters. Der Termin dazu
wird gesondert bekannt gegeben. Anmeldungen sind bereits möglich.

Anforderungen

Leistungspunkte

Als theologisches Seminar 4 LP, als philosophisches Seminar 3 LP

Back To Top
×Close search
Suche