skip to Main Content

GRIECHISCH IIb

Nr: 703
Fach: Sprachen
Art: Sprachkurs
Semesterwochenstunden: 6
Dozenten: Usener
Verwendbarkeit: SM
Termin: Zeit und Termine: Mo., 9.00-10.45 Uhr, Di. – Fr., 9.00-9.45 Uhr
Ort: Ort: Raum 5
Hinweise:

Inhalt

Der Kurs bereitet auf die Graecum-Prüfung am Ende des Kurses vor. Neben
der Vertiefung von Wortschatz, Morphologie und Syntax werden kulturelle
Themen aus den Bereichen der Geschichte, der Literatur, der Philosophie und
der Religion angesprochen, die für die Griechen der klassischen,
hellenistischen und kaiserzeitlichen Epoche charakteristisch und für die
Rezeption im Christentum bedeutungsvoll sind. Die Arbeit am Text –
hauptsächlich wird es sich um Proben aus dem Werk von Platon handeln –
umfasst die funktionale Morphologie und Syntax sowie die Technik des
exakten, reflektierten Übersetzens ins Deutsche als Zielsprache. Besonderes
Interesse wird der Semantik gelten – dafür wird auch die Arbeit mit einem
zweisprachigen Lexikon eingeübt.
Neben den regulären Kursstunden werden – wie üblich – Übungsstunden in
einem zweistündigen Tutorium angeboten, in denen eine Besprechung und
Vertiefung grammatikalischer Probleme erfolgt. Der Besuch dieser
zusätzlichen Übungen wird wärmstens empfohlen.

Literatur

wird in Form von Kopien bzw. digitalen Dateien (Moodle) zur Verfügung
gestellt. Als Lexikon wird der „Langenscheidt“ verwendet, der in der Bibliothek
ausgeliehen werden kann. Hintergrundinformationen zur griechischen Kultur
können aus einem Reader kopiert werden, der im Semesterapparat steht.

Voraussetzungen

Erfolgreiches Bestehen der Übergangsklausur am Ende des Kurses Gr IIa und
regelmäßige Teilnahme. In Ausnahmefällen ist nach Rücksprache mit dem
Kursleiter eine Aufnahmeklausur zum Nachweis der erforderlichen Kenntnisse
möglich: Ohne die nachgewiesenen Kenntnisse der Laut- und Formenlehre,
der wichtigsten Regeln der Syntax und eines Grundvokabulars im Umfang desVokabulars (Übungsbuch; NT-Vokabelliste; Grammatik) ist die Teilnahme am
Kurs IIb nicht möglich.

Anforderungen

Erwartet werden regelmäßige, gut vorbereitete Teilnahme und Mitarbeit im
Kurs, Teilnahme an den Probeklausuren (die Samstag-Termine werden zu
Beginn des Semesters verabredet). Die Vorbereitung der Kursstunden ist sehr
zeitintensiv: 3-5 Stunden sind keine Seltenheit. Dabei ist auch die Arbeit in
kleineren Lern-Gruppen empfehlenswert.

Leistungspunkte

Für alle Griechisch-Kurse zusammen werden mit der erfolgreich abgelegten
Prüfung 24 LP ausgewiesen.

Back To Top
×Close search
Suche