skip to Main Content

EINFÜHRUNG IN DIE METHODEN ZUR EXEGESE DES NEUEN TESTAMENTS

Nr: 203
Fach: NT
Art: Proseminar
Semesterwochenstunden: 3
Dozenten: Karrer
Verwendbarkeit: BM NT, WB
Termin: Zeit: 15.15-18.00 Uhr Termine: montags
Ort: Raum 3
Hinweise:

Inhalt

Ziel des Proseminars ist die Fähigkeit zur selbständigen und reflektierten Auslegung neutestamentlicher Texte. Den Weg dazu bildet die Einübung der in den letzten Jahrhunderten ausgebildeten exegetischen Methoden. Ihr dient die Arbeit des Semesters. Als thematischen Schwerpunkt wählt sie die Abendmahlsüberlieferung. Die anschließende, fakultative Proseminararbeit dokumentiert die Aneignung der Methoden in eigenverantworteter Exegese. Das Proseminar dient außerdem der Vorbereitung der Zwischenprüfung.

Literatur

Als Textgrundlage dient das Novum Testamentum Graece (Begr. v. E. u. E.
Nestle, Hg. v. B. u. K. Aland u.a.) 28. Auflage, Stuttgart 2012. Als Synopsen
können diejenige Alands wie die Greevens (nach Huck) benutzt werden. Zur
Grundliteratur, deren Anschaffung empfohlen wird, gehört außerdem eine
Konkordanz (Schmoller / Köster oder VKGNT) und ein Wörterbuch (Bauer /
Aland).
Eine Methodenlehre eigener Wahl ist begleitend zu lesen, z.B. Schnelle, Udo,
Einführung in die neutestamentliche Exegese, Göttingen 72008; S.E. Porter
ed., Handbook to Exegesis of the New Testament, NTTS 25, Leiden 1997; M.
Meiser / U. Kühneweg u.a. Proseminar II Neues Testament -
Kirchengeschichte. Ein Arbeitsbuch, Gütersloh 2000; Söding, Thomas /
Münch, Christian, Kleine Methodenlehre zum Neuen Testament, Freiburg u.a.
2005; Egger, Wilhelm / Wick, Peter, Methodenlehre zum Neuen Testament.
Biblische Texte selbständig auslegen, Freiburg 62013; Martin Ebner/Bernhard
Heininger, Exegese des Neuen Testaments. Ein Arbeitsbuch für Lehre und
Praxis, Paderborn/München/Wien/Zürich, 2005 / 32015; Sönke Finnern / Jan
Rüggemeier, Methoden der neutestamentlichen Exegese. Ein Lehr- und
Arbeitsbuch, utb 4212, Tübingen 2016.

Voraussetzungen

Graecum.

Anforderungen

Während des Semesters ist intensive Begleitarbeit einschließlich Bereitschaft
zur Übernahme eines Referats einzeln und in Kleingruppe nötig. Ein benoteter
Proseminarschein ist an die zeitlich terminiert zu erstellende Proseminararbeit
gebunden. Die Themen der Proseminararbeit werden in der letzten Sitzung
ausgegeben.

Leistungspunkte

3 Punkte; fakultativ Proseminararbeit (5 LP).

Back To Top
×Close search
Suche