skip to Main Content

EINFÜHRUNG IN DAS THEOLOGIESTUDIUM

Nr: 002
Fach:
Art: Übung
Semesterwochenstunden: 2
Dozenten: Herfurth, Krumm
Verwendbarkeit: GM
Termin: Zeit: montags: 15.15-17.00 Uhr bis Weihnachten Termine: Block: 16. - 17.10.2017
Ort: Ort: Block Raum 3, montags Raum 5
Hinweise:

Inhalt

Was mache ich, wenn ich Theologie studiere? Diese Frage stellt sich jede
Studienanfängerin und jeder Studienanfänger, ausgesprochen oder unausge-
sprochen. Der Sinn der Übung ist es, diese Frage explizit zu stellen und an
ihrer Beantwortung zu arbeiten. Dabei sollen die Dimensionen, die in dieser
Frage je nach Betonung stecken, klarwerden:
– Was mache ich, wenn ich Theologie studiere? Was bedeutet Theologie?
Inwiefern ist Theologie eine Wissenschaft? Wieso ist das Studium
Voraussetzung für den Beruf des Pfarrers bzw. der Pfarrerin? Welche
Fragestellungen und Themen kommen im Studium auf mich zu?
– Was mache ich, wenn ich Theologie studiere? Wie funktioniert „studieren“?
Welche Arbeitsformen gibt es? Welche Hilfsmittel gibt es? Wie strukturiere ich
mein Studium? Und was sind eigentlich Module?
– Was mache ich, wenn ich Theologie studiere? Was hat Theologie mit mir
und meiner Biographie zu tun? Hat das Studium etwas mit meinem Glauben,
meiner Religiosität, meiner Art zu leben zu tun?Diese Fragen wollen wir in der Auseinandersetzung miteinander und mit
Texten reflektieren.

Literatur

Literatur zur Einführung wird im Laufe der Übung vorgestellt.
Empfehlung für die, die vorab etwas lesen wollen: Jung, Martin H.: Einführung
in die Theologie, Darmstadt 2004.

Voraussetzungen

Die Veranstaltung findet nur im Wintersemester statt und ist obligatorisch für
alle Studierenden im ersten oder zweiten Semester.

Anforderungen

Leistungspunkte

Back To Top
×Close search
Suche