skip to Main Content

DIAKONIEPRAKTIKUM EINFÜHRUNG

Nr: 607
Fach: PT
Art: Praktikum
Semesterwochenstunden: 2
Dozenten: Pilhofer
Verwendbarkeit: BM PT, ID IV, WB
Termin: Blockveranstaltung
Ort: Raum 5
Hinweise:

Blockveranstaltung (Raum 5):
Einführung: Fr., 15.6., 14.00 Uhr bis Sa., 16.6.18,16.00 Uhr in Wuppertal
Auswertung: 15.-16.10.2018 am IDM in Bethel

Inhalt

Diakonie ist ein Hauptarbeitsfeld kirchlichen Handelns, das jedoch als Berufsfeld von TheologInnen und als Thema der Theologie im Theologiestudium kaum Beachtung findet. In den vergangenen Jahren haben Professionalisierung, Spezialisierung und Differenzierung der einzelnen Arbeitsfelder sowie die Ökonomisierung der Wohlfahrtspflege Diakonie stark verändert. Das Diakoniepraktikum will erste Einblicke in die Arbeitsbedingungen heutigen diakonischen Handelns bieten und die theologischen Herausforderungen entdecken lassen, die in der Begegnung mit den sozialen Realitäten in der diakonischen Arbeit liegen. Des Weiteren bietet das Diakoniepraktikum die Möglichkeit, sich dem Arbeitsfeld „Diakonie“ für TheologInnen anzunähern. Das Diakoniepraktikum hat einen dreiteiligen Aufbau: Zwischen dem Einführungs- und Auswertungsseminar findet ein vier-wöchentliches Praktikum statt (Zeitraum: in den Sommersemesterferien (Juli bis September)). Einerseits sollen Erfahrungen in der operativ-diakonischen Arbeit (Alten-, Behinderten- und Jugendhilfe, Hilfen für kranke Menschen, quartiersnahe Versorgungen, etc.) und andererseits im Aufgabenfeld von TheologInnen in Seelsorge und Beratung, Leitung und Führung von Einrichtungen gesammelt werden. Durch das Diakoniepraktikum können Verknüpfungen zwischen diakonischer Arbeit, Lebenswirklichkeit von Menschen und Theologie hergestellt und kommuniziert werden. Des Weiteren können konkret erlebte Situationen diakonischen Handelns in die weitere theologische Entwicklung einfließen und bieten vielfältige Möglichkeiten der Reflexion.

Literatur

Voraussetzungen

Die Studierenden melden sich bis spätestens 09. Mai 2018 im Institut für
Diakoniewissenschaft und Diakonie-management (pilhofer@diakoniewissenschaft-idm.de)
verbindlich für die Teilnahme an den Vor- und Nachbereitungsveranstaltungen
und am Praktikum an. Absprachen und Verteilung
der Praktikumsplätze erfolgen in der Einführungsveranstaltung und im
persönlichen Austausch.

Anforderungen

Die Teilnahme an dem Einführungs- und Auswertungsblock ist verpflichtend
für die Anerkennung des Praktikums. Das Diakoniepraktikum ersetzt das
verpflichtende Gemeindepraktikum nicht.
Eine Anmeldung zum

Leistungspunkte

Für die gesamte Praktikumssequenz werden 5 ECTS vergeben.
Nach Absolvierung des Praktikums wird von allen Studierenden ein
Praktikumsbericht (unbenotet und nach Vorlage) erstellt. Dieser dient zugleich
der Vorbereitung des Auswertungsseminares.
Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Richard Pilhofer
(pilhofer@diakoniewissenschaft-idm.de) wenden.

Back To Top
×Close search
Suche