Überspringen zu Hauptinhalt

Künftiger Präses besucht KiHo

Am 20. März 2021 übernimmt Dr. Thorsten Latzel das Amt des Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR). Im Vorfeld besuchte er daher auch die Kirchliche Hochschule in Wuppertal. Auf dem gemeinsamen Rundgang führten ihn Rektorin Prof. Dr. Konstanze Kemnitzer und Prorektor Dr. Markus Mühling nicht nur das vierdimensionale Bildungskonzept räumlich vor Augen, sondern erinnerten auch an die historische Bedeutung der KiHo.

Dr. Thorsten Latzel tritt die Nachfolge von Manfred Rekowski als Präses der EKiR an. Die Amtsübergabe nutzten beide, um einige für die Kirche wichtige Orte in Wuppertal zu besuchen: darunter die Gemarker Kirche mit der benachbarten Synagoge, das Internationale Evangelische Tagungszentrum „Auf dem Heiligen Berg“ sowie die Kirchliche Hochschule (KiHo).

Auf dem gemeinsamen Rundgang über den KiHo-Campus führten Rektorin Prof. Dr. Konstanze Kemnitzer und Prorektor Dr. Markus Mühling den künftigen Präses zum Audimax, zur Bibliothek, zur Kapelle und zum Wohnheim. Der vierdimensionale Bildungsraum aus Forschung, Lehre, Glaube und Gemeinschaft ließ sich damit mit wenigen Schritten auch räumlich erleben.

Das historische Erbe der KiHo war ebenfalls Thema des Kurzbesuchs. Die Kirchliche Hochschule ist die älteste wissenschaftliche Hochschule in Wuppertal. Sie wurde 1935 von Mitgliedern der Bekennenden Kirche gegründet – aus Widerstand gegen die nationalsozialistische Gleichschaltungspolitik, die das totalitäre Führerprinzip mit aller Macht auch in den theologischen Fakultäten der staatlichen Universitäten durchsetzte. An Dietrich Bonhoeffer, einen der Protagonisten der Bekennenden Kirche, erinnert bis heute ein Denkmal in direkter Nachbarschaft der KiHo.  

Das Kennenlernen begann mit einem gemeinsamen Foto vor den drei Erzvätern, den drei prägenden Figuren auf dem Campus. Zum Abschied äußerte Dr. Thorsten Latzel die Hoffnung, dass dieser Ort dazu beitragen könne, das Theologiestudium zukunftsweisend auch von kirchlicher Seite her mit zu gestalten. Als einer von drei Trägerinnen steuert die EKiR den größten Anteil zum Finanzhaushalt der KiHo bei.

Besuch auf dem KiHo-Campus: Der künftige EKiR-Präses Dr. Thorsten Latzel (Mitte), Rektorin Prof. Dr. Konstanze Kemnitzer (rechts) und Prorektor Dr. Markus Mühling (links). Foto: Gerhard Bartsch
An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche