Überspringen zu Hauptinhalt

Hör-Tipp: Erfahrungen im Fliehen, Ankommen und Bleiben

Am Beispiel des ökumenischen Netzwerks Flüchtlingshilfe Eppendorf erinnert Professor Günter Ruddat im Gespräch mit Texten der syrischen Schriftstellerin Nahed Al-Essa aus Höntrop an die Erfahrungen von Abschied nehmen und Fliehen, an Ankommen und Bleiben.

Im Mittelpunkt der Sendung, die aus Anlass des Weltflüchtlingstages am 21. Juni 2020 im Deutschlandfunk ausgestrahlt wurde, steht die anrührende Geschichte vom „geteilten Mantel“, eine moderne Martinsgeschichte voll von Mitmenschlichkeit und Solidarität gegen Egoismus und Menschenverachtung.

Prof. Ruddat lebt in Bochum und lehrte bis 2018 Praktische Theologie an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel.

Der Link zum Nachhören der Sendung: https://rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-radio/am-sonntagmorgen/der-fremde-mantel-10871

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche