Überspringen zu Hauptinhalt

Lebenslauf PD Dr. Christine Globig

Geburtsdatum: 6. Mai 1961
Adresse: Humboldtstr. 21, D-42283 Wuppertal
e-mail: globig@uni-wuppertal.de
Familienstand: verheiratet mit Dr. Uwe Gerrens
Kinder: Hinrich Gerrens (*1995), Rahel Friederike Gerrens (*1999)
Ausbildung:
1980 Abitur
1980 4monatiger Studienaufenthalt in Rom
1981-1985 Studium der ev. Theologie, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und Kirchenmusik an der Ruprecht-Karls-Universität und am Kirchenmusikalischen Institut in Heidelberg
1985 C-Examen als Organistin und Chorleiterin
1985-1988 Studium der ev. Theologie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel
1988 Erstes Theologisches Examen der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche
1989 ökumenisches Aufbaustudium (Graduate School) des ÖRK in  Bossey/Genf, nachfolgend Mitarbeit am Ökumenischen Institut
1989-1992 Arbeit an der Dissertation mit Graduiertenstipendium der Universität Kiel
1992 Schulvikariat an einer Grundschule in Hamburg mit Lehrprüfung
1992-1994 Gemeindevikariat
1994 Zweites Theologisches Examen der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche
Beruflicher Werdegang:
1994 Promotion an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
1994 Ordination
1994-2002 Pfarrerin am Berufsförderungswerk Hamburg
1998-2001 Lehraufträge für Systematische Theologie an den Universitäten Hamburg, Marburg, Kiel und Leipzig
2002-2009 Dozentin für Systematische Theologie und Theologische Frauenforschung an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel, Standort Wuppertal
2009-2013 Arbeit an der Habilitationsschrift, gefördert durch das Karl-Immer-Stipendium der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel und durch die Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland
Juli 2014 Habilitation für das Fach Systematische Theologie und Berufung zur Privatdozentin
ab SS 2015 Lehre an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel
Weitere Aufgaben und Qualifikationen (Auswahl):
1997-1998 Supervisionsausbildung in 4 Blöcken (KSA)
1995-2002 Mitglied des Prüfungsausschusses der NEK für das Erste Theologische Examen in Kiel, verantwortlich für die Fächer Religionswissenschaft, Mission und Ökumene
2000-2002 stellvertretendes Mitglied der Landessynode der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche
2002-2005 Mitarbeit im Ausschuss für Aus- und Fortbildung in der Evangelischen Kirche im Rheinland
2004-2009 stellvertretendes Mitglied im Kuratorium der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe
Forschungsschwerpunkte:
Frauenordination, Catholica, feministischer Antijudaismus, Sozialphilosophie, Ethics of Care
An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche