Überspringen zu Hauptinhalt

Elektronische Bibliothek wird kurzfristig erweitert

Die Hochschul- und Landeskirchenbibliothek (HLB) hat ihre eLibrary um das Angebot der Vandenhoeck & Ruprecht (V&R) Verlage erweitert. Befristet bis zum 19. April stehen 7000 eBooks, 41 eJournals und 12 eYearbooks zusätzlich zur Nutzung bereit.

Angesichts der Corona-Pandemie ist die HLB für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind daher telefonisch und per E-Mail während der Dienstzeiten für Recherche-Anfragen oder Scan-Dienste erreichbar. Ab sofort bietet die HLB zudem zwei zusätzliche Service-Optionen an.

Nutzerinnen und Nutzer können Anschaffungsvorschläge für E-Books über bibliothek@hlb-wuppertal.de an die HLB senden. Sollte eine Anschaffung möglich sein, steht das E-Book nach HLB-Angaben kurzfristig auf der Plattform „EBook Central“ zur Verfügung.

Befristet bis zum 19. April 2020 haben die V&R Verlage ihre eLibrary für die HLB freigeschaltet. Für eingetragene Leserinnen und Leser steht sie über den Externen Zugang mit 7.000 eBooks, 41 eJournals und 12 eYearbooks zur Verfügung. Dieses inhaltliche Angebot umfasst Veröffentlichungen aus den Fachgebieten Geschichte, Pädagogik, Germanistik, Psychologie, Theologie, Religionswissenschaft sowie weiterer Geistes- und Gesellschaftswissenschaften.

Neue Nutzerinnen und Nutzer können sich über ein Formular anmelden, das sie unter https://www.hlb-wuppertal.de/unsere-bibliothek/benutzung/ herunterladen können und ausgefüllt an bibliothek@hlb-wuppertal.de schicken – zusammen mit einem Foto oder einem Scan des Personalausweises (Vorder- und Rückseite). So ist ein Zugang zu den elektronischen Medien kurzfristig möglich.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche