Überspringen zu Hauptinhalt

Digitalisierte Verfahren für Teilnahmebescheinigungen und Evaluationen

Liebe Studierende der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel,

mit dieser E-Mail informieren wir Sie heute über zwei Aktionen, die zum Abschluss eines jeden Semesters wichtig sind:

Da das Sommersemester 2020 rein digital, also ohne persönliche Kontakte verlief, müssen wir beide Verfahren weitgehend digitalisieren. Wir bitten Sie, sich die notwendige Zeit zu nehmen, um sich in die Verfahren hineinzudenken und die Schrittfolgen anzueignen.

1. Ausstellen der Teilnahmebescheinigungen

Das traditionelle Verfahren

Die traditionelle Vorgehensweise sieht aus wie folgt:

Die traditionelle Vorgehensweise sieht aus wie folgt:

  • Die Studierenden füllen zwei Teilnahmebescheinigungen manuell und auf Papier aus und legen diese den Dozent*innen persönlich vor.
  • Die Dozent*innen ergänzen die Teilnahmebescheinigungen und unterschreiben diese
  • Die Studierenden bringen die Teilnahmebescheinigungen ins Studierendensekretariat.
  • Frau Paas siegelt die Teilnahmebescheinigungen. Eine davon heftet sie im Studienbuch ab. Die andere händigt sie persönlich an die Studierenden aus.

Diese Vorgehensweise funktioniert in diesem Semester nicht, da eine persönliche Begegnung zwischen den Beteiligten nicht oder nicht durchgängig möglich ist.

Das digitalisierte Verfahren

Das digitalisierte Verfahren funktioniert wie folgt

  • IKM stellt das Formular für die Teilnahmebescheinigung als pdf-Datei zum Download auf die Homepage. Dazu wurde im Bereich „Studium Theologie“ -> Lehrveranstaltungen ein Bereich „Formulare zum Download“ eingerichtet. Der direkte Link lautet: https://www.kiho-wb.de/formulare-zum-download/. Im Vergleich zur früheren Version besteht das Formular nicht mehr aus zwei, sondern nur noch aus einer Teilnahmebescheinigung.
  • IKM informiert die Lehrenden über den neuen, digitalisierten Prozess und bittet sie, den Studierenden – wenn gewünscht – während der Veranstaltung die Zeit zu geben, die Teilnahmebescheinigung auszufüllen. Mögliche Fragen können auf diese Weise unmittelbar beantwortet bzw. Hilfestellung geleistet werden.
  • Die Studierenden laden die Teilnahmebescheinigung von der Homepage herunter und legen sie auf Ihrer Festplatte ab.
  • Die Studierenden öffnen die Datei in jedem Fall mit dem Adobe Acrobat Reader ( Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden Sie weiter unten in den FAQ .) und füllen die Teilnahmebescheinigung in all den Feldern aus, die keinen Platzhalter „von Lehrperson auszufüllen“, „Lehrperson“ oder „Lehrp.“ haben. Das Feld „Modulzugehörigkeit“ kann auch im späteren Verlauf des Studiums ausgefüllt werden.
  • Die Studierenden speichern die ausgefüllte Datei auf ihrer Festplatte unter folgendem Namen ab: kursnummer.name.vorname.pdf. Ein Beispiel: Eva Musterfrau hat im Sommersemester 2020 den Kurs 101 „Das Buch Hiob“ besucht. Dann heißt die Datei „SoSe20.101.musterfrau.eva.pdf“. Diese Vorgehensweise hilft, die Dateien leichter zu verwalten.
  • Die Studierenden schicken die Teilnahmebescheinigung möglichst bis 31. Juli 2020 (oder nach Abschluss der dazugehörigen Prüfung) per E-Mail an die von dem / der Dozent*in angegebene Adresse. 
  • Die Dozent*innen bearbeiten die Datei final und leiten sie zeitnah per E-Mail an Frau Paas im Studierendensekretariat weiter.
  • Frau Paas druckt die Teilnahmebescheinigungen jeweils zwei Mal aus und verfährt damit wie im traditionellen Verfahren.
  • Die Studierenden holen sich die Teilnahmebescheinigungen frühestens zwei Wochen nach Versand an die Dozent*innen persönlich bei Frau Paas im Studierendensekretariat ab. Sollte das Corona-bedingt nicht möglich sein, wird Frau Paas alle Betroffen über Alternativen informieren. 

2. Evaluation der Lehrveranstaltungen

Wie zum Ende eines jeden Semesters bitten wir Sie heute, die von Ihnen besuchten Lehrveranstaltungen zu bewerten. Diese Bewertungen helfen den Lehrenden, ihre Veranstaltungen zu reflektieren und ggf. zu verbessern.

Das traditionelle Verfahren

Die traditionelle Vorgehensweise sieht aus wie folgt:

  1. Die Studierenden füllen die Evaluationsbögen manuell und auf Papier aus und übergeben diese persönlich an die Dozent*innen.
  2. Die Dozent*innen reichen die Evaluationsbögen an den Studienausschuss zur Ausswertung weiter.  

Diese Vorgehensweise funktioniert in diesem Semester nicht, da eine persönliche Begegnung zwischen den Beteiligten nicht oder nicht durchgängig möglich ist.

Das digitalisierte Verfahren

Das digitalisierte Vorgehensweise funktioniert wie folgt:

  1. Melden Sie in Ihrem persönlichen Moodle-Konto an.
  2. Schreiben Sie sich als Nutzer*in im Kurs „Evaluationsbögen“ ein.
  3. Lesen Sie die „Anleitung zum Ausfüllen der Evaluationsbögen“.
  4. Bewerten Sie die von Ihnen besuchten Veranstaltungen.
  5. Schließen Sie Ihre Bewertungen bis 31. Juli 2020 ab.
  6. Der Studienausschuss leitet die Ergebnisse wie gehabt an die Beteiligten weiter.

Sollte eines Veranstaltung fehlen, melden Sie diese bitte umgehend an frank.gruenberg@kiho-wuppertal-bethel.de .

Freundlich grüßen

Ephorus Dr. Alexander B. Ernst

Angelika Paas (Studierendensekretariat)

Frank Grünberg (IKM)

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche