Neue Assistentin im Fach Neues Testament

foto_krumm_kleinMein Name ist Jennifer Krumm und ich trete in diesem Wintersemester die Assistentenstelle bei Professor Karrer im Neuen Testament an.

Studiert habe ich habe zuerst Philosophie und Geschichte und dann Ev. Theologie, die meiste Zeit an der Humboldt-Universität zu Berlin, aber auch in Rom und in Tübingen. Ein wichtiger roter Faden in meinem Studium war das Interesse für die Antike und besonders für das Neue Testament und das frühe Christentum in ihrer antiken Umwelt. Dabei waren neben dem Aufenthalt in Rom vor allem die hervorragende interdisziplinäre Vernetzung der Altertumswissenschaften in Berlin eine wichtige Inspirationsquelle.

In Berlin habe ich auch mein Promotionsprojekt bei Prof. Dr. Cilliers Breytenbach begonnen. Darin geht es um die Ausbreitung des Christentums in der Region Galatien in Anatolien. Dabei untersuche ich vor allem frühchristliche Inschriften. Ob und wenn ja, wie frühe Christinnen und Christen ihren Glauben auf ihren Grabinschriften ausgedrückt haben, kann einiges über ihre Frömmigkeit verraten. Die Inschriften zeigen aber auch, welche Vorstellungen vom Leben sie mit ihren nichtchristlichen Nachbarn gemeinsam hatten.

Ich freue mich darauf, an der KiHo das Proseminar und später dann die Bibelkundeübung im Neuen Testament zu unterrichten. Bei aller Liebe zu den Inschriften fehlt mir die Beschäftigung mit den biblischen Texten ein wenig. Deshalb bin ich froh, mich ihnen gemeinsam mit motivierten Studierenden wieder stärker zuwenden zu können und dabei auch selbst viel zu lernen. Außerdem bin ich natürlich gespannt darauf, an einem Fachbereich zu arbeiten, an dem v.a. in der Textforschung und der Kommentierung der Offenbarung des Johannes gerade so viel passiert.

Suche