Neuer Privatdozent Dr. John Flett stellt sich vor

John FlettIch bin Privatdozent an der KiHo, hauptberuflich jedoch Associate Professor für Missionswissenschaft und Interkulturelle Theologie am Pilgrim Theological College in Melbourne, Australien. Dies ist ein College der Uniting Church in Australien und eines von zehn Colleges in der Trägerschaft von acht Denominationen (Kirchen). Der Verbund aller dieser Colleges bildet die University of Divinity. Diese Universität als ein Zusammenschluss von Einrichtungen zur Ausbildung in Theologie ist einzigartig in der Welt. In Australien gibt es keine Staatskirche. Die drei größten Denominationen sind die Katholiken, Anglikaner und die Uniting Church (mit reformierter Prägung). Die meisten der Studierenden werden mit Ziel Ordination ausgebildet, während andere auch aus allgemeinem Interesse Theologie studieren. In Australien gibt es keinen Religionsunterricht an öffentlichen Schulen, so dass es auch einen entsprechenden Lehramtsstudiengang nicht gibt. Die Universität selbst bietet eine ganze Bandbreite von Abschlüssen an (https://www.divinity.edu.au/study/our-courses/), von Diploma als niedrigster Stufe bis hin zum Doktorgrad (PhD), der der höchste Abschluss ist, den man in der englischsprachigen Welt erwerben kann. Ich unterrichte insgesamt vier Kurse pro Jahr, deren Themen eine weite Spannbreite haben, von Migrationschristentum über Versöhnung als soziale und theologische Aufgabe bis hin zu Interreligiösem Dialog und der Frage des Aufbaus missionarischer Gemeinschaften. Ich hoffe, dass wir zukünftig eine formale Beziehung zwischen dem Pilgrim College und der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel aufbauen werden, die einen fruchtbaren Austausch von Studierenden ermöglichen kann.

Suche