Dissertation Kambale Kahongya erschienen

Etliche Studierende werden Kambale noch kennen, den stets fröhlichen Pastor aus Goma (DR Kongo), der bei uns an der Kirchlichen Hochschule einige Jahre gelebt und studiert hat. Im Jahr 2015 konnte er seine Dissertation im Fach Missions- und Religionswissenschaft und Ökumenik abschließen, die nun als Buch erschienen ist. Wir gratulieren an dieser Stelle noch einmal herzlich.

Dissertation Kambale Kahongya

Zum Inhalt:

In den letzten Jahrzehnten haben Hexereianklagen gegen Kinder in verschiedenen Ländern Afrikas deutlich zugenommen. So auch in der im Osten der Demokratischen Republik Kongo gelegenen Stadt Goma. Die Situation des Ostkongo ist seit vielen Jahren durch Krieg und Gewalt bestimmt. Vor diesem Hintergrund beschreibt die Arbeit dämonologische Vorstellungen, die in der Bevölkerung weit verbreitet sind, und analysiert die Art und Weise, wie verschiedene Kirchen und christliche Bewegungen mit dem Phänomen Hexenkinder umgehen.

Kambale Jean-Bosco Kahongya Bwiruka, geboren in 1967 ist Pastor der Baptistischen Kirche im Zentral-Afrika (3.CBCA) und theologischer Lehrer an der Université Libre des Pays des Grands Lacs (ULPGL).

Titel:    Kambale J.-B. Kahongya Bwiruka, Das Phänomen Hexenkinder in Goma. Religiöse Deutungen und Ansätze sozialer Arbeit christlicher Kirchen und Bewegungen im Kontext der Krisenregion des Ost-Kongo, Reihe Beiträge zur Missionswissenschaft / Interkulturellen Theologie, Bd. 36, Münster 2016, LIT-Verlag, ISBN: 978-3-643-13263-5, 335 Seiten, 39,90,- €.

Suche