Heinz Kremers – Vom Judentum lernen

Christlich-jüdischer Dialog heute

Vom_Judentum_lernenHeinz Kremers (1926-1988) war einer der Pioniere des christlich-jüdischen Dialogs nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland. Als Professor an der PH Kettwig und später an der Mercator-Universität Duisburg bereitete er theologisch-wissenschaftlich und aktiv als Synodaler die epochemachende Synodalerklärung der Evangelischen Kirche im Rheinland zur Erneuerung des christlich-jüdischen Verhältnisses (1980) vor. Auch war er wesentlich an der Gründung von Nes Ammim, einer christlichen Siedlung im Norden Israels beteiligt, die einen Dialog mit Juden führt und dabei auf jegliche Form der Judenmission verzichtet. Für seine Lebensleistung erhielt er 1986 die Buber-Rosenzweig-Medaille.

Der vorliegende Sammelband versammelt einen Querschnitt überwiegend unveröffentlichter Beiträge aus seinem Nachlass. Im Zentrum seiner Theologie stand die Entwicklung einer nicht-antijüdischen Christologie. Deshalb wird der Sammelband inhaltlich auf diese Fragestellung hin fokussiert. Ergänzt werden diese Beiträge um eine biografische Einführung in Kremers Leben und Werk durch Thomas Kremers und eine Analyse des Beitrags von Heinz Kremers zur Entwicklung einer nicht-antijüdischen Christologie von Berthold Klappert. Hinzu kommen Interpretationen und Weiterführungen dieser Beiträge, u. a. zur nicht-antijüdischen Christologie, seiner Talmudexegese und der Bedeutung des christlich-jüdischen Dialogs für die Ekklesiologie. Zu den BeiträgerInnen gehören neben den Herausgebern Weggefährten, Freunde und Autoren der nachfolgenden Generation (Simon Schoon, Klaus Müller, Volker Haarmann, Katja Kriener und Rainer Stuhlmann).

Mit Beiträgen von: Thomas Kremers, Görge K. Hasselhoff, Bertold Klappert, Klaus Müller, Simon Schoon, Katja Kriener, Volker Haarmann, Rainer Stuhlmann

Görge K. Hasselhoff (Hg.) / Bertold Klappert (Hg.) / Thomas Kremers (Hg.)Heinz Kremers – Vom Judentum lernen – Impulse für eine Christologie im jüdischen Kontext, 1. Auflage 2015, kartoniert / 14,5×22,0 cm / 218 Seiten, ISBN 978-3-7887-2938-7, Neukirchener Theologie, € 30,00.

Verlagsinformationen: http://www.neukirchener-verlage.de/index.php?action=artikel&subaction=zeige&var=602.938&sucheID=

 

Suche