Neue „Einleitung in die Septuaginta“ herausgegeben

Handbuch Einführung in die SeptuagintaIm Rahmen der Jahrestagung der „International Organization for Septuagint and Cognate Studies“ in Atlanta, USA, hat Prof. em. Siegfried Kreuzer am 23. November die von ihm herausgegebene „Einleitung in die Septuaginta“ vorgestellt. Dieses Werk steht in der Tradition von Einleitungen in das Alte oder in das Neue Testament, aber es ist die erste deutschsprachige Einleitung in die Septuaginta und mit über 700 Seiten die umfangreichste Einleitung in die Septuaginta, die es gibt. An dieser Einleitung waren 44 Autorinnen und Autoren aus 12 Ländern beteiligt. Die Einleitung wird eröffnet von einem umfangreichen Beitrag zur Geschichte und Überlieferung der Septuaginta im Ganzen von Prof. Kreuzer. Es folgen Beiträge zu jedem einzelnen Buch, in denen jeweils die Übersetzungstechnik, Zeit und Ort der Übersetzung, die Textüberlieferung, und die Theologie der jeweiligen Schrift erörtert werden, sowie Aspekte der Wirkungsgeschichte und Perspektiven künftiger Forschung. Der Band wird abgeschlossen mit Beiträgen zur Bedeutung der Septuaginta für das Neue Testament von Prof. Martin Karrer, Wuppertal, und Prof. Wolfgang Kraus, Saarbrücken, den beiden Begründern von Septuaginta­Deutsch. In der gut besuchten Präsentation zeigte sich großes Interesse für diese „Einleitung“, die zu einem Standardwerk der Septuagintaforschung sein wird.

Suche