Andrea Bieler

Forschungsstipendium der Templeton Foundation für Prof. Andrea Bieler – Lehrstuhlvertretung durch Prof. em. Günther Ruddat

Professorin Andrea Bieler hat im Rahmen des interdisziplinären und internationalen Forschungsverbundes The Enhancing Life Project ein Forschungsstipendium erhalten. Dieses Projekt wird von der John Templeton Foundation  gefördert  und bringt in den kommenden zwei Jahren 35 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt zusammen.  Diese werden über die Frage forschen, wie Individuen, zivilgesellschaftliche Organisationen und  religiöse Gemeinschaften über die Verbesserung des Lebens nachdenken, Praktiken begründen und Vorstellungen von der Zukunft entwickeln. Dabei spielt die Frage nach der Bedeutung von Religion und Spiritualität eine besondere Rolle. Das Enhancing Life Project beginnt am 25 Juli mit einem  zweiwöchigen Seminar in den kanadischen Rocky Mountains.

Prof. Bielers Projekt trägt den Titel: Enhancing Life in the Aftermath of Atrocities. Exploring the Religious and Cultural Imaginary. Sie beschäftigt sich mit der Frage nach der religiösen Dimension von Zukunftsvorstellungen in Kontexten kollektiver Traumatisierung.

Aus diesem Grunde wird Frau Bieler im kommenden Studienjahr von ihrem Vorgänger Professor Dr. Günther Ruddat vertreten werden.  Die angekündigte Studienreise zum Thema Kirchen und Migration vom 25.-29.9. wird stattfinden ebenso wie die Religion and Ageing-Konferenz, die auch von Studierenden als Übung besucht werden kann. Während des zweiten Jahres kehrt Frau Bieler zurück, wird zugleich aber von zusätzlichen Lehrbeauftragten unterstützt.

Weitere Informationen zu dem Projekt sind unter http://enhancinglife.uchicago.edu zu finden.

Suche