Italien-Exkursion: Es sind noch Plätze frei

In Zusammenarbeit mit der Vereinten Evangelischen Mission bietet der Lehrstuhl für Praktische Theologie im Sommersemester eine Exkursion an, die Fragen des interkulturellen Zusammenlebens, von Flucht, Migration und Menschenrechten in besonderer Weise erkundet.

KIRCHEN UND MIGRATION: EINE STUDIENREISE ZU WALDENSER GEMEINDEN IN NORDITALIEN (25. bis 29. September 2015)

Die Studienreise ermöglicht das Kennenlernen von Waldenser-Gemeinden in Vicenza, Padua und Verona, die durch die Begegnung mit Migrantinnen und Migranten aus afrikanischen Ländern und aus Osteuropa erneuert und verwandelt werden. Im Zentrum der Reise steht die Frage, welche Chancen und Herausforderungen sich für Gemeinden ergeben, die sich den Realitäten von Flucht und Migration vor Ort stellen und von dort ausgehend, die eigene christliche Existenz und das gemeinsame Kirche Sein neu durchbuchstabieren. Die waldensische Kirche in Italien geht diesen Weg mit ihrem Programm „Gemeinsam Kirche Sein“ auf eindrückliche Weise. In Vicenza werden wir die Gelegenheit haben, mit Professoren der waldensischen Fakultät in Rom zusammenzuarbeiten, die die Auseinandersetzung mit den Menschenrechtsverletzungen der europäischen Flüchtlingspolitik ins Zentrum ihrer theologischen und politischen Arbeit rücken.
Die Exkursion wird von Professorin Dr. Andrea Bieler und von Angelika Veddeler (VEM) verantwortet und geleitet.
Die Unterbringung während der Exkursion erfolgt in einfachen Unterkünften, die Anreise erfolgt mit dem Bus. Die von den Studierenden selbst zu tragenden Kosten betragen dank Zuschüssen der Evangelischen Kirche von Westfalen und des Fördervereins der Kirchlichen Hochschule 250€.
Für die Teilnahme an der Vorbereitung und der Exkursion werden 2 LP vergeben.

Anmeldungen sind bis zum 22. April bei Professorin Bieler (andrea.bieler@kiho-wuppertal-bethel.de) möglich.
Eine Vorbesprechung findet am Donnerstag, 23. April 2015 um 13:30 in Raum 5 statt. Ein vorbereitender Studientag findet am 23. September von 10 bis 17 Uhr statt.

Suche